Start von erster Anlage für grünen Wasserstoff in Südbayern

23. April 2024 | Am vergangenen Freitag (19. April) hat die Hy2B Wasserstoff GmbH im südbayerischen Pfeffenhausen einen 5-MW-Elektrolyseur eingeweiht. Nach Angaben der Betreiber handelt es sich um die erste netzdienliche #asserstoffanlage in Südbayern. Im Sommer soll die Produktion anlaufen. Auf dem Gelände soll darüber hinaus ein Wasserstoff Technologie- und Anwenderzentrum entstehen.

Im Sommer 2024 soll in Pfeffenhausen der erste grüne Wasserstoff entstehen. Nach Nagebn der Now GmbH ist der Anlagenbau Die Erschließungsarbeiten für die Stromversorgung, Wasser-, Abwasser und Datenleitungen, sowie für den Straßenbau sind nach eineinhalb Jahren Bauphase vollständig abgeschlossen. Bis zum Sommer laufe eine Inbetriebsetzungsphase.

In Pfeffenhausen sollen dann zwischen 440 und 600 Tonnen Wasserstoff pro Jahr erzeugt werden. Durch einen Ausbau auf die Maximalkapazität seien bis zu 1.200 Tonnen möglich. Anwendung soll das Gas vor allem im Regionalbusverkehr des MVV sowie Wasserstofftankstellen und Industrieunternehmen in der Metropolregion München finden. Die Energieversorgung soll PV-Anlagen und später Windkraftanlagen aus der unmittelbaren Umgebung erfolgen. Den Auftakt bildet eine bis zu 12,5 Megawatt starke PV-Anlage der BürgerEnergie Niederbayern eG.

Betrieb durch regionale Unternehmen

An der Veranstaltung am vergangenen Freitag nahmen zahlreiche Vertreter der Politik teil, darunter der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sowie der Wirtschaftsminister des Freistaats Hubert Aiwanger teil. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt mit 30 Mio. Euro, weitere 20 Mio. Euro stammen aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2).

Ab Betriebsstart soll der Elektrolyseur 1,2 Tonnen grünen Wasserstoff pro Tag erzeugen, sie auf bis zu 450 bar verdichten und in einer Abfüllstation in Druckgastrailer mit einer Kapazität von 1.250 kg abfüllen. Die LKW werden den grünen Wasserstoff unter anderem an zwei Bus- und Lkw-Tankstellen in den Landkreisen München und Ebersberg ausliefern, an denen seit 2023 die ersten zehn Wasserstoff-Brennstoffzellenbusse der HyPerformer Region HyBayern tanken können.

Wasserstoff Technologie- und Anwenderzentrum

Die Betreibergesellschaft HY2B besteht aus den Gesellschaftern Hynergy Invest GmbH, BayWa AG, Tyczka Hydrogen GmbH, den Landkreisen Landshut und München sowie den Energiegenossenschaften Niederbayern eG, Isar eG und Unterhaching eG. Den Rahmen des Projekts bildet die HyPerformer Modellregion HyBayern, die vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) gefördert wird. Im September 2022 hatten die Betreiber den Spatenstich für die Anlage gesetzt.

Ein Teil des grünen Wasserstoffs soll an bayerische Wasserstofftankstellen geliefert werden. Ab 2024/25 ist dann in direkter Nachbarschaft des Elektrolyseurs ein Wasserstoff Technologie- und Anwenderzentrum (WTAZ) geplant. Seine Aufgabe liege u.a. in der Weiterentwicklung von Komponenten für die Wasserstoffmobilität. Als eines von bundesweit vier Wasserstoffzentren soll das WTAZ Pfeffenhausen das Nationale Innovations- und Technologiezentrum Wasserstoff (ITZ) mitbegründen.

 

(Quelle: Now GmbH/2024)

The post Start von erster Anlage für grünen Wasserstoff in Südbayern appeared first on H2-news.de.

Share the Post:

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert